Leiterin Sales Operations bei THIMM

Komplexe Projekte haben sie schon immer herausgefordert: Als Leiterin für den Bereich Sales Operations denkt Maike Kons (Jahrgang '88) mit ihrem Team Prozesse völlig neu und setzt diese im Unternehmen um. Weiterentwicklung, Vertrauen und Verantwortung machen ihren bisherigen Weg bei THIMM aus:

Maike, wie hast du bei THIMM angefangen und wie ging es danach für dich weiter?
"Ich habe 2007 mein Abitur gemacht und dann bis 2010 ein duales Studium zum Bachelor of Art in Business Administration bei THIMM absolviert. Duales Studium heißt: Ausbildung zur Industriekauffrau und 3,5 Tage die Woche arbeiten im Unternehmen und parallel Studium an der VWA/BA Göttingen an 1,5 Tagen und zwei Abenden in der Woche. Im Anschluss habe ich im Vertriebsinnendienst einige der Key Account Kunden von THIMM betreut. Weil ich mich noch intensiv weiterbilden wollte, mir die Praxiserfahrung im Beruf aber ebenfalls sehr wichtig war, habe ich mich für ein Fernstudium (Master of Arts, BWL) entschieden. Beides ließ sich gut miteinander kombinieren und hat mich sehr weiter gebracht. Mein Studium konnte ich nach 4 Semestern bereits abschließen, anstatt der geplanten 6 Semester. Nach meinem Masterabschluss habe ich die Leitung für das Vertriebsinnendienst-Team für unser Produktionswerk in Eberswalde und das Account Management übernommen. Es hat mich schon stolz gemacht, dass dabei nicht mein noch recht junges Alter (25), Hierarchien oder ähnliches im Weg standen, sondern in meine Fähigkeiten vertraut wurde und ich die Freiheit bekommen habe, eigene Verantwortung zu übernehmen.

Nach einigen Monaten Elternzeit bin ich 2017 dann erst wieder als Teamleiterin eingestiegen und mittlerweile als Leiterin Sales Operations tätig. Ich arbeite seither in Vollzeit und kann Privates und Berufliches wunderbar miteinander vereinbaren. Unsere flexiblen Arbeitszeiten, die Möglichkeit von zu Hause zu arbeiten und die Akzeptanz im Unternehmen, dass Kinder einfach zum Leben dazugehören, unterstützen das ungemein.

Meine jetzige Abteilung beschäftigt sich mit unserem Auftragsprozess, den es im ersten gilt neu zu betrachten, effizient und kundennah zu gestalten und dafür cross-funktionale Teams zu bilden und zu koordinieren. Im nächsten Schritt stellt sich natürlich die Frage, wie gelingt es uns, stetig besser zu werden und uns an immer neue und andere Anforderungen unserer Kunden und des Marktes schnell genug anzupassen?"

Was schätzt du an THIMM als Arbeitgeber?
"THIMM ist ein Chancengeber. Heißt: Man kann sich hier wirklich weiter entwickeln, wenn man das will. Man spürt als Mitarbeiter zudem, dass THIMM ein Familienunternehmen ist, das nachhaltig und zukunftsorientiert agiert. Das gibt auch der eigenen Lebensplanung Sicherheit. Dieser Familiensinn prägt die Unternehmenskultur – angefangen von einer konstruktiven Zusammenarbeit über die „Duz-Kultur“ bis hin zu Firmenveranstaltungen wie dem Sommerfest."

Was ist das Besondere an deiner Arbeit bei THIMM?
"Ich fand es schon immer reizvoll, mich mit komplexen und individuellen Projekten zu beschäftigen und Verantwortung zu übernehmen. Das kann ich hier verwirklichen und gemeinsam mit meinem Team Prozesse komplett neu denken und Dinge nicht nur anders, sondern auch besser machen. Diese mutige Vorgehensweise hat sich schon in vielerlei Hinsicht bewährt.

Insgesamt ist THIMM ein innovatives Unternehmen, in dem sich viel bewegt und sich immer wieder Veränderungen und neue Möglichkeiten ergeben. Die Mischung aus Familienunternehmen und international agierendem Lösungsanbieter macht es sehr attraktiv, hier zu arbeiten."

Laden...
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.thimm.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.