Neuentwicklung einer Einkaufsbox aus Wellpappe

30.07.2018 In unserer Gesellschaft herrscht ein Umdenken hinsichtlich zukünftiger Verpackungen aus Kunststoff. Das Bewusstsein für ökologische Alternativen ist geweckt – die Plastiktüte ein Auslaufmodell. Bereits viele Handelsketten setzen auf recyclingfähige Einkaufsboxen aus Wellpappe anstatt auf erdölbasiertes Plastik. THIMM begleitet diesen Weg mit einer Neugestaltung der Einkaufsbox aus Wellpappe und zeigt: Diese Einkaufsbox kann noch mehr.

Orientiert an einer herkömmlichen Kunststoffklappbox, basiert die THIMM Einkaufsbox auf zwei Wellpappen-Zuschnitte, die im Bodenbereich zusammengeführt werden. Der Außenteil aus einer B-Welle funktioniert hierbei nach demselben Prinzip wie bei einer bekannten Halbfaltkiste mit Diagonalrillern. So lässt sich die Einkaufsbox einfach und flexibel auf- und entfalten.

Durch den Faltmechanismus können im Vergleich zu bisherigen Einkaufsboxen Einsparungen bei der Lagerung, beim Transport und Verkauf generiert werden. Die Einkaufsbox ist kompakt und lässt sich im Kassenbereich durch den Endverbraucher auffalten. Insgesamt 40 Kilogramm können nun in der Einkaufsbox verstaut werden. Im zusammengelegten Zustand ist die Einkaufsbox um die Hälfte niedriger als andere Einkaufsboxen und lässt sich somit ideal im Auto oder im Keller platzsparend verstauen sowie u.a. als Sammelbox für Altglas wiederverwenden.

Weitere Vorteile bieten die großen Seitenflächen der Einkaufsbox. Diese können optional für Bedruckungs- und Promotionmöglichkeiten genutzt werden. Ihrem Werbeauftritt sind somit keinerlei Grenzen mehr gesetzt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Hier erhalten Sie noch weitere Informationen zu der Einkaufsbox aus Wellpappe.

Laden...
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.thimm.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.