Nachhaltige POS-Lösungen für unverpackte Lebensmittel gewinnen Wettbewerbe

06.12.2019 Thimm wurde für die Displays und Verpackungen der Biobäckerei Zemanka mit zwei Wettbewerbspreisen ausgezeichnet: Bereits im Oktober wurden die nachhaltigen Wellpappenverpackungen mit dem tschechischen Obal roku prämiert. Die Displays gewannen darüber hinaus in zwei Kategorien jüngst den internationalen POPAI CE Award. Beide Entwicklungen fördern den Verkauf von losen Backwaren im Einzelhandel.
Displays für unverpackte Backwaren der Biobäckerei Zemanka

Um unverpackte Kekse der tschechischen Biobäckerei Zemanka anzubieten, entwickelte und produzierte Thimm eine Verkaufsschütte aus Wellpappe. Die zweiteilige Schütte besteht aus einem Wellpappe-Umkarton und einer innenliegenden Verpackung, die die lose Ware enthält. 
Zur Herstellung dieser Innenverpackung wird die Wellpappe „foodWave®“ verwendet, die für den direkten Lebensmittelkontakt geeignet ist. Die Schütte wurde so konstruiert, sodass die Backwaren jederzeit griffbereit nach vorne rutschen. Eine verschließbare Deckelklappe sichert die unverpackten Lebensmittel vor äußeren Einflüssen. Stapelnasen an den Außenseiten der Verpackungen sichern die Stabilität und bilden die Basis für das Display. 

Das Display für Zemanka konstruierten die tschechischen Entwickler variabel, sodass drei oder sechs Schütten eingesetzt werden können. So können Händler wählen, wie viele unterschiedliche Geschmacksrichtungen der unverpackten Lebensmittel angeboten werden. Die Innenverpackungen aus der zertifizierten Wellpappensorte foodWave® sind nach Abverkauf leicht durch den Händler austauschbar. Kombiniert mit einem Topper, einem Sockel und einem Sockelfuß aus wasserabweisender Wellpappe bilden die Verpackungen so ein effizientes und nachhaltiges Display für den längerfristigen Einsatz. Ein Fach für Informationsmaterialien und Tüten ist an der Frontseite des Displays angebracht. 

Der tschechische Wettbewerb Obal roku zeichnet jährlich innovative Verpackungen und Displays mit dem Titel „Verpackung des Jahres“ aus. Thimm erhielt am 24. Oktober 2019 in Prag für die Verpackungsentwicklung den Preis in der Kategorie „Food“. Für das Displaykonzept wurde Thimm darüber hinaus am 21. November 2019 mit dem POPAI CE Award prämiert. In diesem mitteleuropäischen Wettbewerb setzte sich die Lösung in den Kategorien „Traditional POPs - Ecological Concepts“ und „Best POPs from Paper-based Material“ als Sieger durch. 
 

Über Thimm

Die Thimm Gruppe ist führender Lösungsanbieter für Verpackung und Distribution von Waren. Das Lösungsportfolio umfasst Transport- und Verkaufsverpackungen aus Wellpappe, hochwertige Verkaufsaufsteller (Displays), Verpackungssysteme aus verschiedenen Materialkombinationen sowie Druckprodukte für die industrielle Weiterverarbeitung. Eine breite Palette verpackungsrelevanter Dienstleistungen entlang der Lieferkette ergänzt das Angebotsspektrum. Zum Kundenkreis gehören namhafte Markenartikelkonzerne quer durch alle Branchen. Das 1949 gegründete Familienunternehmen beschäftigt aktuell mehr als 3.500 Mitarbeiter an 22 Standorten in Deutschland, Tschechien, Rumänien, Polen, Frankreich und Mexiko und erwirtschaftete 2018 einen Jahresumsatz von rund 645 Millionen Euro.

  • Verpackungen für unverpackte Backwaren der Biobäckerei Zemanka

Sie sind Journalist? Unsere Pressekontakte stehen Ihnen jederzeit für Ihre presse- und medienrelevanten Anfragen zur Verfügung. Wir sind für Sie da. Bitte sprechen Sie uns an!

Um unsere aktuellen Presse-Informationen per E-Mail zu erhalten, melden Sie sich bitte für unseren Presseverteiler an.

Laden...