Thimm click’n’display: Schnelle Displaylösungen für Bremer Spirituosen Contor dank digitalem Konfigurator

15.12.2021 Mit dem innovativen Konfigurator click’n’display von Thimm lassen sich Standarddisplays in wenigen Schritten konfigurieren und an individuelle Bedürfnisse anpassen. Kunden bekommen von Anfang an eine klare Visualisierung ihres gewünschten Displays und der vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten. Auch für das Bremer Spirituosen Contor konnte Thimm mithilfe des selbst entwickelten Tools in kurzer Zeit die optimale Displaylösung umsetzen.
Die Displays für das Bremer Spirituosen Contor wurden mit click’n’display erstellt.

Das Erstellen eines Standarddisplays erfolgt mit click’n’display in nur wenigen Schritten: Zunächst werden Informationen über das Produkt wie Größe und Gewicht sowie Art und Anzahl der zu platzierenden Produkte angegeben. Auf Basis dieser Daten schlägt das Tool verschiedene Displayvariationen aus dem Standardsortiment vor. „Im Konfigurator starten wir direkt mit einer anschaulichen Simulation des Displays, das dann an die Produkte und Vorgaben des Kunden individuell angepasst werden kann“ berichtet Michael Weber, Leiter Corporate Strategie + Marketing der Thimm Gruppe. Dabei werden optische Faktoren wie die benötigte Kommunikationsfläche am Display sowie wirtschaftliche Faktoren wie die optimale Flächennutzung in die Entwicklung des Standarddisplays mit einbezogen. Die Daten des fertig erstellten Displays werden automatisch in das CRM-System übertragen und lösen den weiteren Entwicklungsprozess aus. Dank des schlanken Prozesses kann bereits nach einem Tag ein Muster des gewünschten Displays an den Kunden versendet werden. 

Das praktische Tool bietet unkomplizierte und schnell verfügbare Displaylösungen und somit einen Mehrwert für alle Kunden der Thimm Gruppe. So auch für das Bremer Spirituosen Contor: Der Kunde ist spezialisierter Zwischengroßhändler von Spirituosen, Champagner, Sekt und Wein sowie Importeur von internationalen Premiumspirituosen. Neben dem Vertrieb bekannter Marken verkauft das Unternehmen auch spezielle Exklusiv- und Eigenmarken selbst im Handel. Für die Positionierung seiner Produkte bei über 3500 Händlern setzt das Unternehmen auf Standarddisplays von Thimm. Mithilfe des Konfigurators click’n’display konnte der Bremer Spirituosenhändler von Beginn an aus verschiedenen Visualisierungen der bestehenden Displaymöglichkeiten wählen. Dabei überzeugte den Kunden vor allem, dass Anpassungen am Display veranschaulicht und deren Auswirkungen auf Flächennutzungseffizienz und Kosten direkt dargestellt werden. Click’n’display ermöglichte somit eine transparente und schlanke Umsetzung der gewünschten Displaylösung.  

Die positive Resonanz der vielen Kunden, bei denen click’n’display bereits zum Einsatz kam, spiegelt sich auch in den Erfahrungen der Thimm-Mitarbeitenden im Vertrieb wider, berichtet Michael Weber: „Die Nachfrage nach standardisierten Displays in allen möglichen Einsatz- und Mengenbereichen ist enorm. Mit dem Konfigurator können wir unseren Kunden die große Bandbreite an Variationsmöglichkeiten auch bei Standardlösungen optimal veranschaulichen – und zwar komplett digital. So können wir auch ohne persönlichen Termin unsere Beratungskompetenz nutzen und unsere Kunden in den Entwicklungsprozess ihrer Displays mit einbinden. Das ist gerade in Pandemiezeiten ein enormer Vorteil.“ 

An diesen Erfolg möchte das Unternehmen anknüpfen und den Thimm-intern entwickelten Konfigurator weiter ausbauen: So sollen beispielweise noch mehr Module für Standarddisplays in das Portfolio aufgenommen werden und die Visualisierungen der Produkte und Displays kundenspezifischer gestaltet werden.

Über Thimm
Die Thimm Gruppe ist führender Lösungsanbieter für Verpackung und Distribution von Waren. Das Lösungsportfolio umfasst Transport- und Verkaufsverpackungen aus Wellpappe, hochwertige Verkaufsaufsteller (Displays), Verpackungssysteme aus Materialkombinationen sowie Druckprodukte für die industrielle Weiterverarbeitung. Mit innovativen und nachhaltigen Lösungen hilft Thimm seinen Kunden, sich am Markt zu differenzieren und zu individualisieren. Dazu sieht das Familienunternehmen in seiner Nachhaltigkeitsvision 2030 ökonomische, ökologische und soziale Herausforderungen vorher und löst sie. Der Anspruch der Thimm Gruppe ist es, Kunden immer die beste Lösung zu bieten. Diese starke Kundenorientierung treibt die Innovationskraft und den Pioniergeist des Unternehmens an. Dafür wird konsequent in den Ausbau der Marktpräsenz sowie in zukunftsweisende Technologien investiert. Das 1949 gegründete Familienunternehmen beschäftigt aktuell mehr als 3.300 Mitarbeiter an 21 Standorten in Deutschland, Frankreich, Polen, Rumänien und Tschechien und erwirtschaftete 2020 einen Jahresumsatz von rund 605 Millionen Euro. 

Thimm pack’n’display bietet als Teil der Thimm Gruppe die beste Kundenlösung zum Verpacken und Präsentieren von Waren. Der Geschäftsbereich begleitet europaweit Projekte von der Beratung über die Entwicklung, Gestaltung, Produktion und Konfektionierung bis hin zur Distribution. Zum Kundenkreis zählt die weltweit agierende Markenartikelindustrie, online wie auch stationär.

  • Michael Weber

Sie sind Journalist? Unsere Pressekontakte stehen Ihnen jederzeit für Ihre presse- und medienrelevanten Anfragen zur Verfügung. Wir sind für Sie da. Bitte sprechen Sie uns an!

Um unsere aktuellen Presse-Informationen per E-Mail zu erhalten, melden Sie sich bitte für unseren Presseverteiler an.

Laden...