Thimm Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2018 gute operative und strategische Ergebnisse

13.05.2019 Die Thimm Gruppe hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatz von 645 Millionen Euro abgeschlossen. Das entspricht einem Wachstum von 7,4 Prozent. Das operative Ergebnis EBITDAR lag mit 46,7 Millionen Euro über dem Vorjahreswert (2017: 40,5 Millionen Euro). Zudem sind Investitionen in Höhe von 15,9 Millionen Euro in den Ausbau der Standorte und in neue Produktionstechnologien geflossen. Thimm beschäftigte zum Jahresende 2018 an 19 Standorten insgesamt 3.262 Mitarbeiter, davon 123 Auszubildende.
Die Thimm Gruppe im Geschäftsjahr 2018

Wirtschaftliche Entwicklung analog konjunktureller Dynamik der Branche

Die Thimm Gruppe konnte im Jahr 2018 mit einem Umsatzwachstum von 7,4 Prozent auf 645 Millionen Euro (Vorjahr: 601 Millionen Euro) eine solide Steigerung erzielen. Mathias Schliep, Vorsitzender der Geschäftsführung Thimm Gruppe: „Unser Umsatz entwickelte sich auf allgemeinem Konjunkturniveau der Wellpappenindustrie weiter positiv, liegt jedoch knapp unter unseren Erwartungen. Das lässt sich auch auf die andauernd schwierige Kostensituation in der Wellpappenbranche zurückführen. Im vierten Quartal 2018 waren die Preise für Wellpappenrohpapiere leicht rückläufig, lagen in der durchschnittlichen Entwicklung zum Jahresende aber um 19,3 Prozent höher als im Jahr 2017. Zudem stiegen im abgeschlossenen Geschäftsjahr die Kosten für Personal, Energie und Logistik. Diese Entwicklungen führten in der gesamten Branche zu einer angespannten Ertragslage. Unser operatives Ergebnis EBITDAR lag bei 46,7 Millionen Euro und entspricht einer Steigerung zum Vorjahr um 15,3 Prozent. Unsere Eigenkapitalquote lag mit 37,5 Prozent weiterhin auf solidem Niveau. Positiv wurde unser Ergebnis insbesondere durch den Geschäftsbereich Thimm Packaging Systems sowie durch ein überdurchschnittliches Mengenwachstum in unseren Verpackungswerken in Polen und Rumänien beeinflusst. Auch die sehr steile Anlaufkurve unseres Werks im bayrischen Wolnzach, in dessen Neubau wir im Jahr 2017 investiert hatten, trug deutlich zu der Ergebnissteigerung bei.“

Im abgeschlossenen Geschäftsjahr investierte die Thimm Gruppe weiter in den Standort-Ausbau und in neue Produktionstechnologien. Drei Standorte erhielten Hallenerweiterungen, die weiteres Wachstum ermöglichen. Im polnischen Tychy und im tschechischen Všetaty wurde in Verarbeitungsmaschinen zum Ausbau des Geschäftes mit veredelten Verpackungen investiert. Im rumänischen Sibiu startete mit der Bestellung einer neuen Wellpappenanlage, die im April 2019 in Betrieb genommen wurde, eine weitere Ausbaustufe. Zusammen mit einer Vielzahl übriger Investitionsprojekte betrug das ganzjährige Investitionsvolumen 15,9 Millionen Euro.

Investitionen und strategische Ausrichtungen etablierten sich

Seit der Investition in die zukunftsweisende Digitaldrucktechnologie am Standort Ilsenburg (2017) stieg die Nachfrage nach digitalbedruckten Verpackungen und Displays im Jahr 2018 kontinuierlich stark. Schliep: „Immer mehr Hersteller von Markenartikeln und Eigenmarken interessierten sich für Digitaldruck. Nach vielen Erstaufträgen zeigten sich unsere Kunden begeistert von der Flexibilität und von den hochinnovativen Lösungen, wie beispielsweise unsichtbare Datencodes. Um der weiterhin stark steigenden Nachfrage in den ersten Monaten 2019 gerecht zu werden, müssen langfristig weitere Druckkapazitäten am Markt aufgebaut werden. Insgesamt bestätigt das unsere Investition in die neue digitale Rollendruckanlage.“

Auch die strategische Ausrichtung auf digitale Geschäftsmodelle entwickelte sich seit der Gründung des ersten E-Commerce-Startups der Thimm Gruppe im März 2018 erfolgreich weiter. Neben dem anfänglichen Produktportfolio von standardisierten Verpackungen aus Wellpappe und mehrwertschaffendem Zubehör bietet der Onlineshop www.kartonara.de heute Kleiderboxen und eine neue Generation von Umzugs- und Archivkartons an. „Der konsequente Ausbau unseres Onlinesortiments entsprechend den Marktanforderungen hat es uns ermöglicht, bereits im November 2018 unseren gesetzten Startup-Meilenstein für das dritte Quartal 2019 zu erreichen“, sagt Schliep zum erfolgreichen Launch des ersten E-Commerce-Startups in der 70-jährigen Thimm Geschichte.

Zahlreiche Auszeichnungen für die Thimm Gruppe

Geprägt wurde das Geschäftsjahr 2018 auch durch 16 erhaltene Prämierungen in Branchenwettbewerben. Neben länderspezifischen Wettbewerben, wie dem Deutschen Verpackungspreis oder dem tschechischen Obal Roku, wurde Thimm für zwei der weltweit besten Verpackungen mit dem World Star Award prämiert. Schliep dazu: „Die mehrfachen Auszeichnungen für unsere Verpackungen und Displays unterstreichen unsere Innovationskraft in der Branche. Für unsere Mitarbeiter sind sie Motivation und Bestätigung zugleich, unseren Kunden stets die besten Lösungen zu bieten. Häufig stellen unsere Innovationen eine nachhaltige Alternative zu Kunststoffverpackungen dar. Das unterstützt unsere Kunden in der Verbesserung ihrer Nachhaltigkeitsprofile. Wellpappe etabliert sich aktuell immer mehr als umweltverträgliche Verpackungslösung mit hervorragenden Kreislaufeigenschaften und eröffnet Möglichkeiten für die gesamte Wellpappenbranche.“

Eine weitere nationale Auszeichnung erhielt zum sechsten Mal in Folge der Verpackungsstandort im tschechischen Všetaty als „Bester Arbeitgeber“. Insgesamt beschäftigte die THIMM Gruppe zum Ende des Berichtsjahres 3.262 Mitarbeiter an 19 Standorten weltweit. Das entspricht einem Plus von 7,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Stellenaufbau erfolgte vor allem in den Geschäftsbereichen Christiansen Print und Thimm Packaging Systems, wo insbesondere Leiharbeiter in feste Beschäftigungsverhältnisse übernommen wurden. Zudem wurden 123 Auszubildende und Dualstudierende an den deutschen Standorten ausgebildet.

Ausblick: Investitionen, Prognosen und Markenfusion bieten Möglichkeiten für die Thimm Gruppe

Die THIMM Gruppe plant für 2019 Investitionen im Umfang von 37 Millionen Euro. Der Schwerpunkt dieser Investitionen liegt auf dem Ausbau der Verpackungswerke durch Erweiterungen bei Gebäuden und Maschinenkapazitäten. Die Modernisierung der technischen Infrastruktur wird einen weiteren Investitionskern bilden.

Basierend auf den vorsichtigen Wirtschaftsprognosen im Hinblick auf internationale Entwicklungen, wie den Brexit oder steigende Handelsbarrieren, plant die Thimm Gruppe für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzsteigerung. Schliep: „Wir planen, mit einem ertragsstarken Verpackungs- und Displaygeschäft das Ergebnis der Thimm Gruppe deutlich zu verbessern und somit über der Marktprognose zu wachsen. Wir erwarten Mengensteigerungen an den Standorten in Deutschland, Polen und Rumänien. Zudem werden sich die Möglichkeiten der Digitaldrucktechnologie, die sowohl bei Verpackungen als auch bei Displays einsetzbar sind, positiv auf unser Ergebnis auswirken. Durch unsere Markenfusion von zwei etablierten Geschäftsbereichen in die neue Marke Thimm pack’n’display und sich daraus ergebender Synergien haben wir im April 2019 den Grundstein dafür gelegt.“

Über Thimm

Die Thimm Gruppe ist führender Lösungsanbieter für Verpackung und Distribution von Waren. Das Lösungsportfolio umfasst Transport- und Verkaufsverpackungen aus Wellpappe, hochwertige Verkaufsaufsteller (Displays), Verpackungssysteme aus verschiedenen Materialkombinationen sowie Druckprodukte für die industrielle Weiterverarbeitung. Eine breite Palette verpackungsrelevanter Dienstleistungen entlang der Lieferkette ergänzt das Angebotsspektrum. Zum Kundenkreis gehören namhafte Markenartikelkonzerne quer durch alle Branchen. Das 1949 gegründete Familienunternehmen beschäftigt mehr als 3.200 Mitarbeiter an 19 Standorten in Deutschland, Tschechien, Rumänien, Polen, Frankreich und Mexiko und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 645 Millionen Euro.

/ 2
  • Mathias Schliep, Vorsitzender der Geschäftsführung Thimm Gruppe
  • Unternehmenszentrale in Northeim

Sie sind Journalist? Unsere Pressekontakte stehen Ihnen jederzeit für Ihre presse- und medienrelevanten Anfragen zur Verfügung. Wir sind für Sie da. Bitte sprechen Sie uns an!

Um unsere aktuellen Presse-Informationen per E-Mail zu erhalten, melden Sie sich bitte für unseren Presseverteiler an.

Laden...
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.thimm.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.