Milchtray aus Graswellpappe für Klima- und Umweltschutz

milchtray-graswellpappe-wiese-kuh-milch-tradition-regional-THIMM.jpg

„Nachhaltig und gut“ – das ist das Motto der Traditionsmolkerei Marburg. Seit der Gründung im Jahr 1932 steht das regionale Unternehmen für Umweltschutz und Tierwohl ein. Für die traditionelle Milch entwickelte THIMM ein Milchtray aus Graswellpappe, die mit Nachhaltigkeit und Güte gänzlich auf das Motto der Molkerei einzahlt.

 

Das Milchtray aus Graswellpappe für die Traditionsmolkerei Marburg zeigt sich als facettenreiche Allround-Verpackung. Als Transportverpackung, um vor äußeren Einflüssen zu schützen, als Regalverpackung für eine wirkungsvolle Warenpräsentation im Regal oder als Tray und damit Einzelelement eines Displays kann das Milchtray aus Graswellpappe vielfältig eingesetzt werden. Ganz nach Kundenwunsch und Anforderungen.

Milchtray aus Graswellpappe als Transportschutz

Transportverpackungen erleichtern nicht nur den Transport von Produkten, sondern sie schützen auch vor Schäden und äußeren Einflüssen. Aber auch als mobiler Marken- und Produktbotschafter können Transportverpackungen dienen. Das Milchtray aus Graswellpappe nutzt die Synergien aus Transport und Kommunikation, um einen vorteilhaften Werbekanal für sich zu nutzen. Die Traditionsmolkerei Marburg setzt mit einem wiederholenden Druckbild auf allen Seiten (Boden ausgenommen) einen starken Bezug zum Produkt und Regionalität.

Als einteilige Transportverpackung erleichtert das Milchtray aus Graswellpappe bereits bei der Herstellung das Handling und setzt eine unkomplizierte Handhabung bis zum Handel fort. Durch die perfekte Anpassung des Trays an die Milchverpackungen (zehn Milchkartons pro Tray) wird einem Verrutschen vorgesorgt und kein unnötiger Luftraum wird „mittransportiert“.

Dank vorderseitiger integrierter Perforationen, durch die ein Teil der Verpackung entfernt wird, kann das Milchtray aus Graswellpappe nach dem Transport seinen Platz im Handelsregal finden.

 

„Für uns als Unternehmen mit klarem Fokus auf Nachhaltigkeit kommt das Thema Graswellpappe genau zum richtigen Zeitpunkt. Wir haben neben der Primärverpackung für die Milch auch die Sekundärverpackung auf eine ökologischere Wellpappe umstellen können. Das sorgt für Einsparungen im Logistikprozess als auch bei den CO2-Emissionen. Damit konnten wir unserer Verantwortung gegenüber Mensch, Tier und der Natur gerecht werden.“

Gerrit Oltmanns, Geschäftsführer Traditionsmolkerei Marburg

Milchtray aus Graswellpappe als Warenpräsentation im Regal

 

Die integrierten Perforationen an den Seiten des Milchtrays aus Graswellpappe ermöglichen es dem Handel neben der gestapelten Positionierung auf Palette, die Regalverpackung auch innerhalb des Regals zu positionieren. Durch das Entfernen der Wellpappe entlang der Perforation ergibt sich eine freie Sicht auf die Milchpackungen und eine erleichternde Warenentnahme ist gesichert.
Mit der Stapelung auf Palette kann auf das Milchtray aus Graswellpappe von oben zugegriffen werden. Mittels einer mittig gesetzten Aussparung an der Längsseite kann direkt in die Lasche der Milchpackung gegriffen und diese somit problemlos entnommen werden.

Der farbige Druck ermöglicht es, produktbezogene Inhalte auf der Verpackung aufzugreifen und somit einen Wiedererkennungswert zu schaffen. Neben produktspezifischen Informationen können auch kundenrelevante Hinweise individuell aufgedruckt werden. Das Molkereiunternehmen nutzt das Druckbild, um mit der Kommunikation hinsichtlich Nachhaltigkeit und Tierwohl Kaufanreize und ein positives Umdenken beim Kunden zu schaffen.

„Mit Graswellpappe können wir besonders im Lebensmittelbereich viel bewirken. Durch die Fokussierung auf vegane und nachhaltigere Lebensmittel und Getränke spielen auch die Verpackungen und Warenpräsentation beispielsweise durch Displays eine wichtige Rolle. Die Graswellpappe hilft nicht nur im Herstellungsprozess ökologischer zu agieren, sondern bringt auch neue Vorteile in der Kundenkommunikation.“

Jannik Zander, Sales Manager THIMM

Ökologische Materialeinsparung dank T-Welle

Die T-Welle von THIMM ist eine nachhaltige Alternative zu anderen Wellensorten und liegt mit einer Wellenhöhe von 1,7 mm innerhalb der bekannten B- und E-Welle.
Im Vergleich zum Einsatz von B-Welle kann eine Einsparung von bis zu 25% im Lager und Transport erreicht werden. Für das Milchtray aus Graswellpappe konnten dank der leichtgrammaturigen T-Welle Vorteile im gesamten Logistikprozess und beim Druck erzielt werden.
Und das Druckergebnis kann sich sehen lassen: Durch die besondere Oberflächenstruktur von T-Welle und Graswellpappe erzielt der Druck eine besondere Wirkung und erhöhte Aufmerksamkeit auf Kundenseite.

 

Als nachhaltiges Unternehmen hat es sich die Traditionsmolkerei Marburg zur Aufgabe gemacht, den Fokus auf Regionalität zu legen und damit die Landwirte vor Ort einzubinden, um auch hier das Thema Tierschutz noch intensiver zu betreuen.
Nicht nur in den Sekundärverpackungen von THIMM spiegelt sich die Nachhaltigkeit dank Graswellpappe wieder. Auch die Umstellung der primären Milchpackungen auf materialeffizientere Kartonqualitäten, die ohne Weißbeschichtung produziert werden, können so einen ökologischen Beitrag leisten.

 

Konstruktive Merkmale des Milchtrays aus Graswellpappe

  • Konstruktion basiert auf Wrap-Around-Prinzip
  • Produktschutz durch ummantelnde Verpackung
  • Minimaler Materialeinsatz
  • Aussparungen für besseren Zugriff und Entnahme der Milchpackung
  • Einteilige Verpackung vereinfacht Handling von der Entwicklung bis hin zur Positionierung im Regal
  • Mehrfachstapelung im Regal und auf Palette möglich
  • Gute Produktsichtbarkeit sowie guter Zugriff auf die Ware dank Aufreißperforation
  • Enganliegende Verpackung sichert einen stabilen Halt der Milchpackungen

Vorteile des Milchtrays aus Graswellpappe

  • Kundenspezifische und branchenübergreifende Bedruckungsmöglichkeiten
  • Hingucker dank besonderer Optik der Graswellpappe
  • Einheitliches Nachhaltigkeitsbild der Primär- und Sekundärverpackung
  • Verkaufsfördernde Regalverpackung mit hoher Materialeffizienz
  • Seitenflächen optimal nutzbar für Kommunikation und Interaktion mit dem Kunden
  • Transportverpackung und Regalkarton in Einem
  • Enganliegende Verpackung sorgt für eine geordnete Warenpräsentation

Ökologische Aspekte des Milchtrays aus Graswellpappe

  • Zu 100% nachhaltig
  • Gegenüber holzbasierten Rohstoffen lässt sich eine bessere Ökobilanz mit Graswellpappe erzielen
  • Materialeinsparung durch Einsatz von T-Welle
  • Optimierung der Grammaturen und Wellpappsorten schont Ressourcen
  • Einfaches Recycling

Nachhaltiges Verpackungs- und Displayportfolio:

Laden...