Verpackungen effektiv analysiert

referenz-kundenbeispiel-gbo-greiner-bio-one-THIMM.jpg

Verpackungen effektiv analysieren: Die Greiner Bio-One International GmbH ist ein international agierendes Medizintechnikunternehmen. Mit rund 1.800 Mitarbeitern und 23 Niederlassungen ist Greiner Bio-One in mehr als 100 Ländern präsent. In einem gemeinsamen Projekt optimierte THIMM Consulting die Verpackungen.

"Die vorhandenen Packmittel und zugehörigen Prozesse galt es im ersten Schritt zu analysieren", erklärt Michael Bodemer, Geschäftsführung THIMM Consulting. "In den österreichischen Standorten Kremsmünster und Rainbach sowie im deutschen Frickenhausen begann unser Projekt. Wir betrachteten die Produktion, den Materialfluss und die Verpackungsprozesse. Direkt mit den zuständigen Mitarbeitern folgten Voice of the Business-Interviews. Hier konnten bereits erste Stärken und Schwächen abgeleitet werden."

Potenzialanalyse zur Optimierung von Verpackungen und Prozessen

Die Auswertung von Verpackungen und Prozessen erfolgte anschließend durch die Experten der THIMM Consulting. Ein großes Potenzial ergab sich beispielsweise aufgrund der Vielfalt an Kartonagen. Durch Bildung von vier Verpackungsclustern über das komplette Sortiment, ermittelte THIMM Consulting ein Potenzial im fünfstelligen Bereich.

Ein weiteres Optimierungsfeld sind die internen Warentransporte. "Wir überprüften mit Greiner Bio-One die Kostenvorteile beim Einsatz von Großladungsträgern. Der Fokus lag auf Großladungsträgern aus Kunststoff in Verbindung mit LDPE-Beuteln. Diese Transportlösung ergab nach unserer Feinanalyse einen Kostenvorteil im niedrigen sechsstelligen Bereich. In einem Workshop stellten wir Prozesskosten mit und ohne Automatisierung gegenüber", informiert Bodemer abschließend.

Laden...
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.thimm.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.