Chemie & Gefahrgüter

gefahrgutverpackung-gefahrgut-chemie-verpackung-kaufen-transport-THIMM.jpg

Verpackungen für Gefahrgüter und Chemie müssen bei Transport und Lagerung bestimmten Anforderungen standhalten. Wir haben Erfahrung mit Ihren Anforderungen und empfehlen Ihnen speziell auf Ihr Füllgut abgestimmte Verpackungen für Gefahrgüter. Gefahrgutverpackungen direkt vom Hersteller kaufen – wir beraten Sie gern.

Gefahrgutverpackungen mit Sicherheitsgarantie

Kaufen Sie Gefahrgutverpackungen mit Sicherheitsgarantie durch eine zertifizierte Prüfstelle: mit unserem Qualitätssicherungsprogramm garantieren wir Ihnen die Einhaltung von Gefahrgutregeln gemäß der Bundesanstalt für Materialforschung. Unser Zentrallabor in Northeim besitzt die Anerkennung der Bundesanstalt für Materialforschung für die Baumusterprüfung von Verpackungen zur Beförderung gefährlicher Güter. Hier kontrollieren und sichern wir die Qualität Ihrer Gefahrgutverpackungen.


Gefahrgutverpackung mit Fixierpolster

Unsere Gefahrgutverpackung „THIMM transportSafe“ ist mit einem Fixierpolster aus Wellpappe für die Gefahrgüter ausgestattet. Die Verpackung für Gefahrgüter ist nach Gefahrgutrichtlinien zertifiziert und schützt Ihre Produkte beispielsweise bei einem freien Fall. Zur Fixierung der Gefahrgüter dient ein Polster aus Doppelwelle.

Gefährliche, feste und flüssige Substanzen bis 2,5 kg können mit der Gefahrgutverpackung „THIMM transportSafe“ sicher verpackt und transportiert werden. Auf die Gefahrgutverpackung aus Wellpappe können Kennzeichnungen und Werbeaufdrucke realisiert werden.

Informieren Sie sich auf unserer Produktseite der Gefahrgutverpackung "THIMM transportSafe" über technische Details und Vorteile der Gefahrgutverpackung.

Gefahrgutverpackung für den weltweiten Versand von Airbags

Mit der von THIMM Packaging Systems entwickelten Gefahrgutverpackung können Airbags sicher und geschützt weltweit versendet und transportiert werden. Die zertifizierte Gefahrgutverpackung besteht aus einer Holzpalette, einer Halbfaltkiste, einem Wellpappe-Ring, einem Gitterkorb aus Metall, Stegsätzen für die Airbags sowie einem Deckel.

Die Gefahrgutverpackung aus Wellpappe, Holz und Metall wird komprimiert als Set angeliefert und lässt sich ohne Werkzeuge schnell und unkompliziert aufbauen. Selbst der Gitterkorb der Gefahrgutverpackung ist faltbar und kann in den Palettenbehälter eingelegt werden. Die komprimierte Anlieferung der Gefahrgutverpackung spart Platz und Kosten in Lagerhaltung und Logistik. Die Airbags werden in den Stegsätzen so verpackt, wie sie später in der Produktion der Automobilindustrie auch verbaut werden.

Die Größe der Gefahrgutverpackung ist auf Seecontainer optimiert. Die hohe Stabilität ermöglicht es, dass auf einer Gefahrgutverpackung bis zu zwei weitere Verpackungen dieser Art gestapelt werden können (Stapelung 1 + 2). Das maximale Füllgewicht beträgt 250 Kilogramm.

Die Gefahrgutverpackung ist durch die Bundesanstalt für Materialforschung und
-prüfung (BAM) für die Gefahrgutklasse 1.4 (explosive Stoffe und Gegenstände mit Explosivstoff, Stoffe und Gegenstände mit geringer Explosionsgefahr) zugelassen. Mit dem Bonfire-Test erfüllt sie die Gefahrgutklasse 9 (verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände).

Auch unter Nachhaltigkeitsaspekten überzeugt die Gefahrgutverpackung. Die faltbare Konstruktion ermöglicht Einsparungen in Logistik und Lagerhaltung. Außerdem können die einzelnen Komponenten der Gefahrgutverpackung voneinander getrennt und separat entsorgt werden. Neben Fahrer-, Beifahrer- und Kopfairbags ist diese Verpackung beispielsweise auch für Aktuatoren, Gurtstraffer und ähnliche Gefahrgüter geeignet.

Laden...
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.thimm.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.