Nachhaltige Verpackungen

nachhaltige-verpackungen-recycling-umweltfreundlich-ressourcenschonend-THIMM.jpg

Unverpackt ist nicht gleich besser! Verpackungen stehen häufig im kritischen Fokus hinsichtlich Nachhaltigkeit, Klimaschutz und sozialer Verantwortung. Dabei bilden nachhaltige Verpackungslösungen die Basis, um unsere Umweltbelastung in vielerlei Hinsicht auf ein Minimum zu reduzieren. Wellpappe ist beispielsweise ein ideales Verpackungsmaterial, da sie den Anforderungen einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft entspricht. Informieren Sie sich hier über Vorteile von nachhaltigen Verpackungen, rechtliche Rahmenbedingungen für Verpackungen und Verpackungsabfälle sowie über nachhaltige Verpackungslösungen für Ihre Produkte und Güter.

Das Institut für Handelsforschung (IFH) hat in 2019 in der Studie „Handel ist Wandel“ ermittelt, welche Rolle Verpackungen im Handel von morgen spielen: Die große Mehrheit der Konsumenten fordert die Substitution von Plastikverpackungen durch nachhaltige Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen. Verpackungen aus Plastik sind jedoch nicht grundsätzlich schlecht! Bei Lebensmitteln im Supermarkt entstehen 90 Prozent der ökologischen Belastungen durch die Lebensmittel an sich. Nur 10 Prozent entfallen dabei auf die Verpackung. Das bedeutet, dass beim Verderb von Lebensmitteln der Schaden bedeutend größer ist.

Auch wenn eine in Plastikfolie verpackte Salatgurke auf den ersten Blick unlogisch erscheint: Praktisch verdirbt die Salatgurke schneller, wenn sind nicht in Kunststoff eingeschweißt ist. Der ökologische Schaden durch diesen Verderb ohne Verpackung ist wesentlich größer, als wenn diese verpackt worden wäre. Unverpackt ist also nicht gleich besser!

Nachhaltige Verpackungen aus recyclingfähigen Materialien

Ähnliches gilt auch für Versandverpackungen: Bei Verlust oder Beschädigung von beispielsweise teurer Elektronik, Kosmetik oder Industriegütern kostet das neben viel Geld auch wertvolle Ressourcen.

Es ist kaum nachhaltig, wenn die defekten Produkte entsorgt oder repariert sowie erneut (teilweise mehrmals) versendet werden müssen. Unternehmen müssen hier umdenken: eine nachhaltige Verpackung aus recyclingfähigem Material, wie beispielsweise Wellpappe, sollte so konstruiert sein, dass sie den Anforderungen der Einsatzzwecke gerecht wird. Neben materialeffizienten Verpackungskonstruktionen kann man dadurch häufig auf Füllmaterialien oder zusätzliche Polster verzichten. Mit solchen nachhaltigen Verpackungen kann Beschädigungen, Verderb oder Verlust effektiv vorgebeugt und die Umweltbelastung auf ein Minimum reduziert werden.

Nachhaltige Verpackungen in der Kreislaufwirtschaft

Bei THIMM gestalten wir unsere Geschäftsprozesse umweltschonend und nachhaltig. Dazu gehört, dass wir auch auf die Recyclingfähigkeit großen Wert legen. Nahezu sämtliche der von uns produzierten Verpackungen sind recyclebar. Der Großteil unserer nachhaltigen Verpackungen besteht aus Wellpappe. Dieses natürliche Kreislaufprodukt wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und besteht zum überwiegenden Teil aus Recyclingpapieren in Verbindung mit Stärkeleim.

Wellpappe ist ein sehr natürliches Produkt und eignet sich ideal für nachhaltige Verpackungen. Für die Wellpappe werden übrigens keine Bäume gefällt. Zur Papierherstellung, dem zentralen Rohstoff zur Produktion von Wellpappe, wird Bruch- und Durchforstungsholz verwendet. Zudem liegt der eingesetzte Frischfaseranteil im Durchschnitt bei lediglich 20 Prozent. Der überwiegend größte Anteil besteht aus Recyclingpapieren (bspw. aus Altpapier oder gebrauchten Verpackungen).

Der in der Wellpappenproduktion unvermeidliche Ausschuss wird dem Wertstoffkreislauf unmittelbar wieder zugeführt. Dies geschieht bei THIMM in der Regel in Kooperation mit aktiven Papierlieferanten. Dabei ist die Logistik dahingehend optimiert, dass bei der Anlieferung des Rohpapiers das Altpapier abgeholt wird und Leerfahrten vermieden werden. Die Papierfabriken erzeugen aus Altpapier sowie aus Zellstoff neues Papier. Auch Frischfaserpapiere durch Produkte auf Altpapierbasis zu substituieren sowie die Flächengewichte der Papiere zu reduzieren sind seit einigen Jahren die bedeutendsten Entwicklungen in der Verpackungsbranche. Hier bietet THIMM seinen Kunden Frischfaser-Substitute an, die gleichzeitig eine qualitativ hochwertige Bedruckung ermöglichen. Darüber hinaus haben wir modifizierte Papiersorten aus dem Bereich der Recyclingpapiere eingeführt, die Alternativen mit geringeren Flächengewichten darstellen.

Die von THIMM hergestellten nachhaltigen Verpackungen werden von unseren Kunden aus den Konsum- und Industriegüterbranchen nach erfolgter Nutzung fast vollständig dem Wertstoffkreislauf zugeführt. Diese Rückgabe schließt den Kreislauf, da das gebrauchte Papier den Papierfabriken wieder als Rohstoff für die Papierherstellung dient.

Um aber das Aufkommen von Verpackungsmüll per se zu reduzieren, wurde in Deutschland 1991 die Verpackungsverordnung (VerpackV) eingeführt. Die Verpackungsordnung wurde in den darauffolgenden Jahren mehrfach novelliert und 2019 durch das Verpackungsgesetz (VerpackG) abgelöst.

Damit wurde die europäische Verpackungsrichtlinie über Verpackungen und Verpackungsabfälle (94/62/EG) und deren Änderung (EU) 2018/852 von 2018 in deutsches Recht umgesetzt.

In der gültigen EU-Richtlinie sind Maßnahmen zur Vermeidung von Verpackungsabfällen und Förderung der Wiederverwendung und des Recyclings von Verpackungsabfällen beinhaltet. Diese Maßnahmen sollen unsere Umweltqualität verbessen, die menschliche Gesundheit sowie Ressourcen schützen, einen funktionierenden Binnenmarkt gewährleisten und somit nachhaltig zur Kreislaufwirtschaft in den EU-Mitgliedsstaaten beitragen.

Das Verpackungsgesetz (VerpackG) bildet also die Grundlage einer erfolgreichen Kreislaufwirtschaft für nachhaltige Verpackungen.

Vorteile von nachhaltigen Verpackungen nutzen

Nachhaltigkeit wird immer mehr zum Kaufkriterium. Hersteller können durch nachhaltige Verpackungen die Markenbildung positiv beeinflussen, da sich der ökologische Fußabdruck verbessert. Umweltbewusste Endverbraucher nehmen eine nachhaltige Verpackung bewusst wahr und verbinden diese positiv mit der Marke. Setzen Sie jetzt auf umweltfreundliche Verpackungen, um Ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen! THIMM entwickelt seit 1949 umweltschonende Verpackungslösungen aus Wellpappe und verfügt als etablierter Hersteller über nachhaltige Erfolgsformeln, die Sie für Ihre Marke nutzen können.

Laden...